Vereinsstempel1 titelfuss9

Die Geschichte von Josef Grabus, der etatmäßiger Feldwebel im Fußartillerie-Regiment Nr. 9 auf der Festung Ehrenbreitstein war. 

grabus01

Auf dem Foto oben in der Mitte

Urgroßvater von Torsten und Detlev Bender

IMG_5436
Vereinsstempel1

Josef Grabus

geboren am 15.05.1878 in Ritschenwalde

Provinz Posen, Kreis Obornik,  Preußen

verheiratet,  7 Kinder

Datum des Dienstantritts in die Preußische Armee:

12.10.1899   Fußartillerie Regiment Nr. 5

01.10.1902   Fußartillerie Regiment Nr. 9

14.10.1916   Fußartillerie Bataillon Nr. 37

21.08.1917   Fußartillerie Regiment Nr. 9

 

Beförderungen

30.09.1900 zum Gefreiten

14.10.1902 zum Obergefreiten

24.12.1902 zum Unteroffizier

01.10.1906 zum Sergant

09.02.1909 zum Vizefeldwebel

04.08.1914 zum etatmässigen Feldwebel

 

Orden und Ehrenzeichen

Eisernes Kreuz 2. Klasse

 

Feldzüge und Schlachten

18.10.1916 - 29.11.1916   Sommeschlacht

25.08.1917 - 10.09.1917   nicht bekannt

28.09.1917 - 13.10.1917   Stellungskämpfe in der Champagne

14.10.1917 - 30.10.1917   Stellungskämpfe bei Verdun

31.10.1917- 19.11.1917   Stellungskämpfe in der Champagne

20.11.1917 - 24.12.1917   Kämpfe bei Laon

01.03.1918 - 15.03.1918   Kämpfe bei Verdun

 

Gestorben 1919 an den Folgen des Krieges

grabus02
nationale01
nationale02
nationale03
nationale04

Gedenktafel auf dem Friedhof Ehrenbreitstein.

Die Tafel wurde 1949 bei einem Sturm durch einen umstürzenden Baum zerstört. Heute erinnert eine Tafel auf dem Heldenfriedhof im Koblenzer Hauptfriedhof an die Gefallenen.

tafel1
tafel2

[Fußartillerie Regiment 9] [Der Verein] [Unterstützung] [Geschichte des Regiments] [Der Fußartillerist] [Unser Vorfahre] [Festung Ehrenbreitstein] [Die Schutzpatronin] [Bilder aus dem Alltag] [Fotogalerie] [Aktivitäten] [Presse] [Links] [Kontakt] [Impressum]